Personennahe Dienstleistung (KODIAK)

Kognitive Digitale Assistenten im Workforce-Management.

 

Fördermaßnahme:                                    Personennahe Dienstleistungen

Förderbereich:                                           Personennahe Dienstleistungen - Verbundprojekt

Akronym:                                                   KODIAK

 

Thema:                                                       Personennahe Dienstleistung auf Basis Kognitiver Digitaler Assistenten im Workforce-Management um individuelle Empfehlungen zur Um- und Weiterbildung systematisch herzuleiten.

 

Motivation:

Mit der „Digitalisierung“ der Arbeit stehen Wirtschaft und Gesellschaft an einer ähnlichen Schwelle wie zu Beginn der industriellen Revolution. Von diesem Wandel wird erwartet, dass der zukünftige Einsatz intelligenter Technogien die Arbeitsergebnisse weitreichend verbessert. Erwerbstätige müssen sich somit verstärkt mit dem Thema „Kontinuierliche Um- bzw. Weiterbildung“ beschäftigen.

 

Vorhabenziel:

Ziel des Projekts ist die Entwicklung und prototypische Umsetzung eines Kognitiven Digitalen Assistenten (KDA), der als personennahe HR-Beratungsdienstleistung von einem Dienstleistungsgeber (DG) über eine digitale Marktplatzplattform branchenübergreifend bereitgestellt wird. Der KDA verbindet verschiedene Akteure wie Unternehmensführung, Mitarbeiter, Personalmanagement und Weiterbildungsdienstleister, um fundierte Vorschläge zur beruflichen Weiterentwicklung generieren zu können.

 

Vorgehensweise:

Der Einsatz innovativer Cognitive-Computing-Technologien zur Kompetenzanalyse und -prognose und zur strategiekonformen Empfehlung von personenspezifischen Um- und Weiterbildungsmaßnahmen ist bisher kaum erforscht und praktisch noch nicht erprobt. Dementsprechend wird mit dem Projekt unter Einbeziehung von Praxispartnern versucht, erste Erkenntnisse in Bezug auf die praktische Anwendbarkeit zu sammeln und einen Prototyp zu erstellen, der - unterstützt vom Betriebsrat - bei einem Praxispartner an Hand von anonymisierten Echtdaten überprüft werden soll.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© OPUS IMPERO | Impressum