Die Forschungs- und Förderprojekte

Die Forschungs- und Förderprojekte dienen dazu, Methoden und Werkzeuge weiterzuentwickeln und dabei konkrete Beiträge für mögliche Umsetzungsprojekte innerhalb aber auch außerhalb das Vorhabens zu liefern.
 
Dabei ist zu beachten, dass nicht immer alle Kriterien, die NAWOTUM als Vorhaben ausmachen, vollumfänglich von jedem einzeln betrachteten Forschungs- und Förderprojekt bedient werden kann.
 
Das ist bereits der Tatsache geschuldet, die sich aus der Beziehung Obermenge - Teilmenge ergibt.
 
Nicht bei jedem Forschungs- und Förderprojekt ist daher die Menge der Vorhabensbeteiligten gleich der Menge der Beteiligten in einem spezifischen Konsortium.
 
Welche prinzipiellen Kriterien bei der Auswahl "MUSS"-Kriterien im Sinne der Leitgedankens von NAWOTUM sind und wobei es sich um "KANN"-Kriterien handelt, darüber ist Einvernehmen in der Gruppe der Vorhabensbeteiligten zu erzielen.
 
Nach der Bestimmung, ob ein bestimmtes Forschungs- und Förderprojekt die "MUSS"-Kriterien von NAWOTUM erfüllt, ist in einem zweiten Schritt zu prüfen, für welche der Vorhabensbeteiligten eine Projektbeteiligung in Frage kommt.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© OPUS IMPERO | Impressum